1 / 11

Welches Verb passt? (1)

Was passt? Wähl das richtige Verb aus.

Manuskript

JONAS:
Jojo, bitte! Lass uns reden!

JOJO:
Ich will aber nicht mit dir reden. Auch wenn du mich nach Düsseldorf verfolgst, das ändert nichts daran.

JONAS:
Du kannst mich doch nicht einfach so ...

JOJO:
Doch, das kann ich! Weißt du, mit wem du eigentlich reden müsstest, Joe? Mit Lotta.

JONAS:
Das hab ich doch schon. Es ist sinnlos! Und außerdem will ich Lotta nicht zurück.

JOJO:
Aber Lotta braucht jetzt jemanden. Die ganze Sache mit ihrer Mutter hat sie ganz schön mitgenommen.

JONAS:
Was hat sie denn jetzt schon wieder für Wehwehchen?

JOJO:
Das ist es ja! Sie hat kein Diabetes und auch kein Rheuma oder Asthma. Diese ganzen Geschichten hat sie sich einfach ausgedacht! Ja, Reza hat mir das erzählt.

JONAS:
Es ist jetzt endlich rausgekommen, oder?

JOJO:
Wusstest du das etwa?

JONAS:
Ja, ich hab mir das schon gedacht. Ich hab Lotta sogar darauf angesprochen. Diese ganzen Krankheiten auf einmal und dann zu dem Zeitpunkt, wo die geliebte Tochter auszieht. Das ist doch, also …

JOJO:
Jonas, weißt du was? Die ganze Geschichte geht mich eigentlich gar nichts an. Es reicht! Lass mich bitte damit in Ruhe!

ALEX:
Alles klar?

JOJO:
Nein. Alex, wann haben wir uns beide eigentlich das letzte Mal unterhalten?

ALEX:
Weiß ich nicht. Tut mir leid. Dieser Clausen-und-Partner-Job macht mich noch
wahnsinnig. Was für ein Konzept soll ich denn jetzt einreichen?

JOJO:
Ach so! Ich fass das mal zusammen: Freundschaftlich verkehren wir also nicht mehr miteinander und beruflich auch nicht.

ALEX:
Wieso das denn nicht?

JOJO:
Du hast dir meine Vorschläge noch nicht einmal angesehen!

ALEX:
Ich komm doch immer brav mit und guck mir deine Vorschläge an.

JOJO:
Ja, aber du hast von vornherein deine Meinung, die heißt: alles ablehnen, was Jojo vorschlägt.

ALEX:
Das ist überhaupt nicht wahr.

JOJO:
Natürlich ist das wahr, und das weißt du genau!

ALEX:
Was bitte? Aber Jojo …

JOJO:
Doch! Ich hab einfach keine Lust, meine Zeit zu verschwenden und einen Job zu machen, bei dem ich nicht ernst genommen werde. Und du solltest deinen Job auch ernst nehmen und nicht ständig diese Aufputschmittel schlucken!

ALEX:
Das sind keine Aufputschmittel!

JOJO:
Was dann?

ALEX:
Das sind … Wachmacher … Koffeintabletten! Die brauch ich, damit ich das hier managen kann!

JOJO:
Weißt du, was da einfach hilft? Einfach mal ausschlafen, dann klappt's vielleicht auch mit dem „Managen“. So habe ich jedenfalls keine Lust mehr, mit dir zu arbeiten! Ich kündige!

ALEX:
Dein Praktikumszeugnis kannst du dir jedenfalls in die Haare schmieren!

sich eine Geschichte …
jemanden auf etwas ...
jemanden in Ruhe …

0 von 3 Aufgaben gelöst0 erhaltene Punkte.

1 / 11